Willkommen beim Männerchor Frick

Wanderung zum Wolfgarten in Oeschgen vom 15.4.2021

Die Sängerfreundschaft trotzt Corona

Am letzten Donnerstagmorgen trafen sich um 10.30 Uhr wiederum ein paar Männerchörler, um sich bei einer kleinen Wanderung und «Bräteln» zu unterhalten und sich auszutauschen. Der Sissle entlang – vorbei am traditionsreichen Brügglifestplatz unter der Autobahnbrücke – ging es nach Oeschgen, hoch zu den Rebhängen, entlang von blühenden Chriesibäumen durchs Chilholz und bald war man dann bei der Feuerstelle «Wolfgarten», die von der ehemaligen Jugendgruppe Kontakt 70 aus Oeschgen gebaut worden war. Eine herrliche Rundsicht vom Schwarzwald bis in die Tafeljura-Kette war uns allen gegönnt. Ebenso gehörten ein paar Schneeflocken und die Bise zu diesem Apriltag. Nach einem «kleinen» Wein-Apéro konnte bald jeder sein Mitgebrachtes auf den Grill bei dieser schön angelegten Feuerstelle legen.

 

Auch gesungen wurde im Freien und jeder war inbrünstig dabei, denn das gemeinsame Singen fehlt ja schon. Eindrücklich durfte auch festgestellt werden, dass zu einer Sängerfreundschaft neben dem Chorgesang auch viele gute, interessante und wertvolle Gespräche gehören. Alle genossen dies sehr! Dass dieser wesentliche Teil eines Chores vermisst wird, bestätigten die intensiven Gedankenaustausche, teils langen Diskussionen, die sich u.a. auch um die Zukunft des Männerchores Frick drehten.

 

Die 12 Teilnehmer kehrten sicher alle mit der Überzeugung heim, im «Freundeskreis» einen tollen Tag erlebt zu haben, wofür insbesondere dem Wanderleiter Peter Boss herzlich gedankt wird. Allen, die es einrichten können, sei die nächste Wandergelegenheit vom 7. Mai 2021 empfohlen!

 

Kurt Schmid/Rolf Hüsser, Fotos: Rolf Wildi

 

Wanderung am Frickberg vom 25. März 2021

An einem der ersten strahlenden Frühlingstage führte uns Peter ab Widenplatz, vorbei am ehemaligen «MCF-Schmittenplatz», mit einer Zusatzschleife zu Brigitte's und seinem Heim am Höhenweg, wo auf der Terrasse ein kleiner Apéro mit Speckzopf auf unsere hungrigen Mägen wartete.

 

Bald ging's weiter via Fricktaler Höhenweg aufwärts bis hoch über Danis' Rebberge zur lauschigen "Räblus", wo uns Rolf spontan seine Fähigkeiten als charmanter Grilleur vorführte. Durst, Hunger, viele Lacher und eine gemütliche Stimmung waren allzeit zugegen.

 

Nach einem letzten Steh-Zwischenhalt mit Kafi fertig begaben sich Marcello, Thomas, Christian, Johann, Rolf und Peter zu Fuss nach Frick hinunter, begleitet von der golden leuchtenden Abendsonne. – Schön war's!

 

Wanderung Parkplatz Limperg - Wegenstetter Flue und zurück vom 6. März 2021

Bei idealem, aber bissig kaltem Wetter führte uns Johann auf die gemütliche Tour zur Wegenstetter Flue, wo wir die weite und herrliche Aussicht bis zur Farnsburg und zum Chrischonaturm geniessen konnten. Ebenso genussvoll dort war die Verpflegung mit gebratenen Würsten, Brot und Cakes (Danke, Vreni!) auf der von der Männerriege Wegenstetten super eingerichteten Feuerstelle. - Bald war die Verpflegung schnabuliert. Die Bise durchfror uns arg, weshalb wir uns wenig später auf den Heimweg via Kraftort Buschbergkapelle zurück zum Ausgangspunkt machten, den wir nach 7.5 km erreicht hatten.

 

Rolf, Toni und Peter bewältigten den gesamten Rückweg bis nach Frick auf Schusters Rappen. Chapeau!

 

Trotz Singen des Liedes «Bajazzo» bei der Feuerstelle - welches gar nicht übel gelang - scheinen wir langsam zum Wanderverein zu mutieren...

 

Wanderung Region Chorndletehalde – Chornberg-Ebni vom 3. Dezember 2020

Das Virus hat uns noch immer fest im Griff. Auf Initiative unseres «Youngsters» Johann Senn hin, führten deshalb einige Sängerkollegen die erste MCF-Wanderung gegen den Corona-Blues durch.

Mit guten Gesprächen und verschiedenen Pausen stapften wir frohgemut durch den tiefverschneiten Wald und über die eisig kalte Chornberg-Ebni.

 

Zurück beim «Betonfritz» wärmten wir uns am späteren Nachmittag am Feuer (danke, Toni!!) mit Wurst, Brot, Rioja, Kaffee und Schnaps wieder auf.

 

Schön war's; die Fortsetzungen warten.

 

Familienpicknick vom 6. September 2020

Klein aber fein – Familienpicknick anstatt Chorreise

Aufgrund der gesundheitlichen Lage in der Schweiz und der Welt hat sich der Vorstand vom Männerchor Frick dieses Jahr entschieden, keine Männerchorreise mit Partnern durchzuführen. Das Risiko einer kurzfristigen Absage nach einem doch nicht unbeträchtlichen Organisationsaufwand, wäre doch zu gross gewesen. Stattdessen wurde kurzfristig ein Familien-Picknick im Raume Frick organisiert. So trafen sich am Sonntag, den 6. September auf den Mittag eine kleine Schar Männerchorsänger mit Partnern und Kindern am Rebenweg in Frick(!), mit gutem Blick auf die Gemeinde Gipf-Oberfrick, bei Anne, Marie und Stefan unter der Pergola zu Wurst und Bier oder was sonst noch aus dem Rucksack hervorkam. Da zu einem rechten Männerchorsänger auch das kleine Liederbuch zum «Sackbefehl» gehört, wurden am Südhang Richtung Jura und Berge auch ein paar Lieder aus dem Repertoire des Männerchor Frick angestimmt. Besten Dank an die Organisatoren und Gastgeber zu dieser kurzfristigen Umplanung in aussergewöhnlichen Zeiten.

 

Restart des MC Frick – 1. Probe im Freien vom 13. August 2020

Distanz und Hygiene nach einem eigenen Schutzkonzept gelten auch beim Männerchor Frick
Distanz und Hygiene nach einem eigenen Schutzkonzept gelten auch beim Männerchor Frick

Wie alle anderen Chöre oder Musikformationen hielt der Männerchor Frick seit dem Lockdown keine Proben mehr ab. Aber nun soll es – nach fünf Monaten Zwangspause - wieder weitergehen. Nach der Erarbeitung eines Schutzkonzeptes und dem Prüfen verschiedener Lokalitäten finden die wöchentlichen Männerchorproben wieder statt, vorläufig im Freien. Der grosse Aufmarsch zur ersten Probe am 13.08.2020 bestätigte, dass die meisten das Singen, aber auch den Austausch mit den Sängerkameraden vermisst hatten. Im Vordergrund steht derzeit die Freude, das gemeinsame Singen zu geniessen und dabei auch neue Lieder zu lernen, die dann irgendeinmal im Rahmen eines Konzertprogrammes vorgetragen werden können. Wann, weiss heute noch niemand.

 
 

Unsere Ziele:

- Fördern des Gesanges
- Erhalten und Weiterentwickeln dieser Tradition
- Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit
- Besuch und Organisation von Anlässen
- Motivation und Inspiration durch Gesang
- Freude verbreiten mit unserem Gesang

Unser Dorf ist eine Gemeinschaft, wir sind offen für den Kontakt.
Wir leben zusammen, wir gehören zusammen, wir singen zusammen.